Mietwerkstatt. Und noch viel mehr!

Gewindebohrer M3 – M12 (3-stufig)

In Eurobox 4

Ein 3-stufiger Gewindebohrer wird verwendet, um Gewinde in drei aufeinanderfolgenden Schritten zu schneiden: Vorschneiden, Nachschneiden und Fertigschneiden. Die Bezeichnung „3-stufig“ bezieht sich auf diesen dreistufigen Prozess.

1. Vorschneiden (Stufe 1, gekennzeichnet mit 1 Ring am Schaft): Dieser Schritt dient dem Grobschnitt des Gewindes. Der Bohrer hat einen größeren Spitzenwinkel und schneidet die Hauptform des Gewindes.

2. Nachschneiden (Stufe 2, gekennzeichnet mit 2 Ringen am Schaft): In dieser Phase wird das Gewinde weiter ausgearbeitet. Der Bohrer hat einen geringeren Spitzenwinkel und passt sich dem vorgeschnittenen Gewinde an, um dessen Profil zu verfeinern.

3. Fertigschneiden (Stufe 3, kein Ring am Schaft): Der letzte Schritt dient dem Feinschnitt und der Fertigstellung des Gewindes. Dieser Bohrer hat die genaueste Form, um das Gewindeprofil abzuschließen und die Oberfläche zu glätten.

Es ist entscheidend, dass die Gewindebohrer senkrecht zur Oberfläche ausgerichtet werden, um ein präzises und gleichmäßiges Gewinde zu gewährleisten. Außerdem ist es wichtig, dass die Stufen 2 und 3 exakt in das vorgeschnittene Gewinde eingeführt werden, um eine korrekte Passform und Genauigkeit zu erreichen. Falsches Einführen oder eine falsche Ausrichtung können zu einem beschädigten Gewinde oder zum Bruch des Bohrers führen.